Mittwoch, 10. April 2019

Neubauvillen, 2km zum Strand - Musterhaus-Eröffnung am Oster-Samstag

Im beliebten Wohngebiet d‘Alt de Sa Rápita entstehen derzeit 8 attraktive Neubauvillen mit 3 und 4 Schlafzimmern und privatem Pool. Das Musterhaus ist fertiggestellt und komplett möbliert.
Die restlichen Villen werden Ende Mai 2019 bezugsfertig.
Wir laden das interessierte Publikum herzlich ein zur

Musterhaus-Eröffnung, am Samstag, 20.April 2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: 07639 Sa Rápita, Carrer Porrasse (links), d‘Alt de Sa Rápita
Bitte um Voranmeldung per E-Mail info@azur-mallorca.com oder per
Info-Telefon (0034) 971 641 505

Genießen Sie die Vorteile einer Teilnahme an diesem Event:
1. Sichern Sie sich jetzt eine der wenigen Top-Villen in dieser privilegierten Lage.
2. Nutzen Sie die moderaten Preise der ersten Bauphase.
3. Profitieren Sie von unseren finanziellen Anreizen. *)

Informieren Sie sich im Vorfeld über dieses interessante Neubauprojekt auf unserer Website:
https://www.azur-mallorca.com/zone-1.xhtml

*) den ersten drei Käufern ab dem 20. April 2019 vergüten wir die jährliche Grundsteuer in den
1) ersten fünf Jahren
2) ersten zwei Jahren
3) im ersten Jahr



Villa Tipo B 

Wohnfläche: 184 m², Wohn-Nutzfläche: 252 m²
Wohnzimmer, Essbereich mit integrierter Küche, 4 Schlafzimmer, 3 Badezimmer, überdachte und offene Terrasse, Hauswirtschaftraum, 2 Kfz-Stellplätze, privater Pool
Kaufpreis ab € 580.000.-         Ref.Nr. 1711-B
- - - - - -

Villa Tipo C 

Wohnfläche: 170 m², Wohn-Nutzfläche: 222 m²
Wohnzimmer-Essbereich mit integrierter Küche, 3 Schlafzimmer, 3 Badezimmer, überdachte und offene Terrasse, Hauswirtschaftraum, 2 Kfz-Stellplätze, privater Pool
Kaufpreis ab € 595.000.-          Ref.Nr. 1711-C


#Mallorca, #Immobilien, #Villa
 

 

 

 


 
 

Donnerstag, 28. März 2019

Luxus-Neubauvillen 300 m zum Strand Es Trenc - Musterhaus-Präsentation



Im ersten Bauabschnitt enstehen insgesamt 9 Neubauvillen in modernem Design und in Top-Ausstattung in privilegierter Lage, nur 300 Meter zum schönsten Strand der Insel und genau si nahe am gut ausgestatteten Jachthafen von Sa Rápita.

Wir möchten nun das interessierte Publikum herzlich zur Musterhauspräsentation einladen -

Tag: Samstag, 06. April 2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort:  07639 Sa Rápita, Carrer de Bosquerrot (gebau gegenüber vom Jachthafen)

 
  • Profitieren Sie von den moderaten Preisen des ersten Bauabschnittes 
  • Sichern Sie sich Ihren Platz in dieser privilegierten Location 
  • Genießen Sie unseren finanziellen Anreiz für die ersten 3 Kaufabschlüsse *)


Bitte teilen Sie uns Ihr Kommen im Vorfeld mit:

Info-Telefon: (0034) 971 641 505
Info-Mail: info@azur-mallorca.com
 


*) den ersten 3 Käufern ab dem 06.04.2019 vergüten wir die jährliche Grundsteuer in den
1) ersten 5 Jahren  
2) ersten 2 Jahren  
3) im ersten Jahr
Dies gilt nur für Teilnehmer an der obigen Präsentation,
aber auch für den Kauf einer anderen Immobilie aus unserem gesamten Portfolio


 
Die komplette Information zum Projekt finden Sie auf unserer Website
https://www.azur-mallorca.com/zone-3.xhtml



Freundliche Grüße aus Mallorca
Franz Stockinger und das Azur Mallorca Team


#Mallorca, #immobilien, #Villa




Freitag, 17. August 2018

Finanzierung einer Immobilie auf Mallorca


Es gab und gibt Kunden, die aus verschiedenen Gründen einen Teil des Kaufpreises Ihre Mallorca Immobilie finanzieren möchten. Zwar sind wir selber keine Finanzmakler, es gehört aber selbstverständlich zu unserem Leistungsumfang, dass wir in dieser Frage unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ein Teil unserer Klientel kommt aus Spanien und hier haben wir den geringsten Handlungsbedarf, weil dieser Kundenkreis im Normalfalle mit seiner Hausbank finanziert. Unsere Tätigkeit beschränkt sich dann im wesentlichen darauf, die Bank mit den erforderlichen Objektunterlagen zu versorgen.  

Der internationale Käuferkreis, der praktisch aus allen Ländern Europas kommt, agiert in vielen Fällen genauso wie der Spanier, er finanziert mit seiner Hausbank, transferiert das Geld nach Mallorca und bezahlt den Kaufpreis für seine Immobilie.  

Der wesentliche Unterschied zur Finanzierung mit der spanischen Bank ist aber der, dass normalerweise die Bank in Deutschland, Frankreich oder Norwegen usw. nicht in das Spanische Grundbuch geht, weil die Modalitäten dafür zu kompliziert sind. Der Kunde bringt also der finanzierenden Bank neben seiner Bonität noch weitere bankübliche Sicherheiten, wie Wertpapiere oder einen Grundbucheintrag zu Hause.

Diese Lösungsvariante ist aber nicht immer im Sinne des Kunden und so waren und sind wir ständig bemüht, bessere Lösungen zu suchen und anzubieten.
Vor Beginn der Finanzkrise konnte man mit einer ganzen Reihe von spanischen Banken akzeptable Hypotheken aushandeln. Zwar hat sich die Lage im letzten Jahr (2013) etwas verbessert, aber die meisten können immer noch keine guten Finanzierungen anbieten.

Eine Finanzierung mit einer spanischen Bank bietet aber natürlich auch für den nicht spanischen Kunden den wesentlichen Vorteil, dass er die bankmäßigen Sicherheiten durch den Eintrag der Mallorca Immobilie in das Grundbuch erbringen kann.
Nach langer Suche können wir nun neben der Deutschen Bank in Palma, mit der wir seit Jahren einen guten Kontakt pflegen, ein weiteres spanisches Institut empfehlen, das an internationale Käufer von Mallorca Immobilien-Finanzierungen bis zu 60% des Kaufpreises, bzw.Schätzwertes zu akzeptablen Konditionen anbietet.

Für deutsche Kunden gibt es neuerdings zusätzlich die Möglichkeit, die Teilfinanzierung mit einem deutschen Institut (zu deutschen Konditionen) durchzuführen und die bankmäßigen Sicherheiten durch einen Eintrag in das Grundbuch auf Mallorca zu erreichen.
Eine Option, die wir in dieser Form erstmalig anbieten können.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme -
info@azur-mallorca.com

Franz Stockinger
Azur Mallorca Immobilien S.L.U.
Mallorca Immobilien an allen schönen Küsten der Insel und in der romantischen Inselmitte


https://www.azur-mallorca.com/
 

Sa Ràpita – Entwicklung eines Küstenortes auf Mallorca


Strand Es Trenc vom Restaurant Club Nautico Sa Rápita aus
 
 
Das Dorf Sa Ràpita bestand ursprünglich aus einem Fischerhafen und einer kleinen Ansammlung von Häusern.  Nach einem schweren Sturmschaden wurde aus dem Fischerhafen ein mittelgroßer moderner Yachthafen mit  476 Liegeplätzen bis 20m, Travelift-Kran bis 50 Tonnen, Supermarkt, Reparaturwerkstatt, Bar-Restaurant, Tankstelle und Slipbahn.
In der Folge entdeckten vor allem Bürger aus Palma die Schönheit des Strandes Es Trenc, der am Dorfrand beginnt. Ausgehend von der Küstenstraße begann auf 2km Länge die Bebauung mit überwiegend freistehenden Einfamilienhäusern. Heute besteht das Dorf aus mehr als 1.000 Wohneinheiten, einem bunten Gemisch aus Einfamilienhäusern in verschiedenen mediterranen Stilarten.

Ab etwa 1990 entstanden oberhalb des Dorfes die neuen Wohngebiete D‘Alt de Sa Ràpita, das etwas außerhalb liegende El Paraíso und später dann Sa Pleta.

In dieser Zeit entstanden dann auch entlang des Yachthafens die Appartements Balcón d‘Es Trenc.
Etwa ab dem Jahr 2000 wurden dann ebenfalls, die oberhalb des Yachthafens liegenden, Einfamilienhaus-Grundstücke von Son Duri erschlossen. Im Jahr 2004 kam dann das Wohngebiet Can Estela dazu. Die Entfernung zum Strand und zum Yachthafen beträgt hier ebenfalls weniger als 1.000 Meter.
Die außerhalb des Dorfes liegenden Wohngebiete waren von Anbeginn für die internationale Klientel attraktiv und heute sind die etwa 800 Einfamilienhäuser und wenigen Wohnungen das Eigentum von Menschen aus ganz Europa. Die Nutzung dieser Immobilien reicht vom reinen Ferienwohnsitz, der gelegentlich auch an Touristen vermietet wird, bis zum intensiv genutzten Zweitwohnsitz oder auch Dauerwohnsitz.
Immobilienangebote in Sa Rápita von

Azur Mallorca Inmobiliaria S.L.U.

Sonntag, 21. September 2014

Immobilienmakler auf Mallorca – ein Traumberuf

Die landläufige Meinung über den Beruf des Maklers ist die, dass er ein paar Wohnungen und Häuser vorzeigt und dann beim Verkauf für das bisschen Arbeit einen Haufen Geld kassiert. Der Eingeweihte weiß, dass das Vorzeigen einer Immobilie zwar ein unerlässlicher Arbeitsschritt für den Makler ist, daß aber die eigentliche Arbeit davor und danach anfällt.
Für mich persönlich sind Besichtigungen eine lockere und entspannende Abwechslung zur stundenlangen Büroarbeit, in der Dokumente geprüft, Daten erfasst, Texte gestaltet und übersetzt werden, zahllose Bilder bearbeitet, Exposés verschickt, Termine vereinbart oder verschoben werden und ein wesentlicher Faktor, Unmengen von gezielten Fragen von Interessenten mit Sorgfalt bearbeitet und beantwortet werden.
Bei der Besichtigung fahre ich mit überwiegend netten Menschen über unsere schöne Insel um Ihnen Häuser und Wohnungen zu zeigen. Sie fahren in Ihrem Auto hinter mir her oder sitzen bei mir im Wagen. Die meisten sind gut gelaunt und ich lerne auch immer wieder liebenswerte und außergewöhnliche Menschen kennen.
Die Gespräche geben mir ab er auch wichtige Informationen über die Prioritäten hinsichtlich Lage und Beschaffenheit der gesuchten Immobilie. Kurzum, Besichtigungen sind schön und gut selbst wenn manchmal ein Marathon mit 8 – 10 Objekten an einem Tag auf dem Programm steht.
Treffpunkt ist in den meisten Fällen mein Büro, wo wir uns zu Beginn vor den Bildschirm setzen und meist auch noch Alternativen entdecken, die wir auch noch besichtigen wollen. In manchen Fällen ergibt es sich aber, dass die Interessenten ein Objekt sehen wollen, das auf Ihrer Anreisestrecke zum Büro liegt. Dann verabreden wir uns zu einem sogenannten Außentermin, d.h. der Treffpunkt liegt irgendwo an einem auffindbaren Punkt oder gleich vor dem Objekt. Das ist heutzutage auch für Ortsunkundige kein Problem mehr dank moderner Navigationsgeräte.
Zugeben, ich mag diese Treffen schon deshalb nicht besonders, weil sich viele Menschen auf Ihren Besichtigungstouren die Termine zu knapp setzen und dann zu spät kommen. Im Büro stört mich das wenig, denn da kann ich ja meine Arbeiten erledigen bis die Leute da sind.
 
Beim Außentermin gibt es dann noch den worst case – die Leute kommen gar nicht – und rufen nicht einmal an und heben ihr  Handy nicht ab, wenn ich anrufe.
So geschehen heute, Sonntag, 21.09.2014 um 10:00 Uhr. Meine Zeitbilanz sieht wie folgt aus – 30 Minuten Anreise – 30 Minuten warten und nach dem 3. vergeblichen Anruf – 30 Minuten Rückfahrt.
Nach zweieinhalb Jahrzehnten in der Branche bin ich nun weit davon entfernt, mich zu ärgern. Ich bin immer schon der Meinung „Ärgern ist Unfug!“ Es ändert nichts an den Fakten und vermiest mir nur meine gute Stimmung.
 
Ich komme in solchen Fällen höchstens ins Grübeln. Zum ersten weiß ich gar nicht, ob die Interessenten mit denen ich am Sonntag um 10:00 Uhr morgens verabredet war, schlichtweg ein miserables Zeitmanagement hatten und den Termin einfach vergessen haben oder ob Sie ihn absichtlich einfach nicht wahrgenommen haben, weil sie dann doch keinen Bock hatten, am Sonntag so früh aufzustehen oder bereits gestern Ihre Traumimmobilie gefunden haben oder vielleicht gar nichts mehr kaufen wollen, weil sie seit gestern Abend zerstritten sind und über Trennung nachdenken oder……
Als Immobilienmakler auf Mallorca steht man eben mitten im Leben und nichts ist unmöglich.
Die wohl schwerwiegendste meiner Vermutungen wäre die, dass Sie mich einfach versetzt haben ohne Anruf, weil sie denken „das ist ja nur ein Makler“. Wie man weiß, hat ein nicht unwesentlicher Anteil der Bevölkerung keine gute Meinung von Immobilienmaklern. Ich übrigens auch nicht !
Fakt ist, dass es in jeder Berufsgruppe schwarze Schafe gibt und in einigen Berufsgruppen gibt es eben einen hohen Anteil schwarzer Schafe. Die Berufsgruppe Immobilienmakler gehört zur letzteren. Das hat wohl damit zu tun, dass es in dieser Branche fast immer um viel Geld geht, das für den Außenstehenden vermeintlich leicht verdient ist. Diese Aussicht zieht dann wohl einen höheren Anteil von Schlawinern und Taugenichtsen an als z.B. der Beruf... des Weiß-nicht-was.
Aus meiner Sicht gilt aber doch, dass ich ohne Ansehen der Berufsgruppe oder Person, einen fest vereinbarten Termin, den ich  nicht einhalten kann oder will, möglichst frühzeitig (auch ohne Angabe von Gründen) wieder absage. Das ist ein Gebot der Höflichkeit und ich würde mich einfach miserabel fühlen, wenn ich es nicht täte.
Soviel zu dieser kleinen Episode an einem Sonntag auf Mallorca. Damit aber hier kein falscher Eindruck entsteht; ich liebe meinen Beruf über alles und ich bin glücklich, dass ich mir auf dieser wunderbaren Insel eine gute Basis dafür geschaffen habe. Den Text, den ich in meinem Einführungsblog am 15.06.2011 geschrieben habe mit dem Titel „Das Glück ein Mallorca Immobilienblog zu schreiben“ http://goo.gl/BHVl4m unterschreiben ich auch heute noch mit jedem Wort.
 
In nunmehr 16 Jahren konnte ich zahllose Menschen auf der Suche nach Ihrer Traumimmobilie auf Mallorca begleiten und bei vielen war ich direkt an der Realisierung eines Lebenstraumes beteiligt. Also gilt für mich auch nach dem heutigen unbedeutenden Ereignis - Immobilienmakler auf Mallorca – ein Traumberuf

Samstag, 8. Juni 2013

Die Neuordnung der Finanzplanung beim Immobilienkauf kann sehr viel Geld sparen

Angesichts des verlockend niedrigen Zinsniveaus und negativer Realzinsen in Deutschland suchen die Bundesbürger zusehends nach alternativen Investments, die Wertbeständigkeit und gute Erträge versprechen.

Immobilen rücken vor diesem Hintergrund – zu Recht - immer mehr ins Blickfeld des Interesses. Sei es als Kapitalanleger oder Nutzer eines Hauses bzw. einer Wohnung – Mit „Betongold" setzt man auf Wertbeständigkeit. Dennoch kann man auch hier fatale Fehler begehen. Nicht nur die Wahl des richtigen Objekts ist entscheidend, sondern auch die Art und Weise, wie der Kauf finanziert wird.

Daher ist es wichtig, die Kosten und Belastungen, die aus dem Erwerb einer Finca oder Eigentumswohnung entstehen, in die gesamte Finanzplanung mit einzubeziehen und mit anderen, bestehenden Anlagen und Verpflichtungen abzugleichen.

Die wesentlichen Fragen, die daraus resultieren und die Sie sich stellen sollten sind:
  • Sondertilgungsträger ja oder nein?
  • Welche Produkte sind überhaupt als Sondertilgungsträger geeignet?
  • Variable, kurz- oder langfristige Zinsbindung?
  • Steht die Anlage in Konkurrenz zu bestehenden Investments?
  • Ist mein Vermögen ausreichend gestreut (Vermeidung von „Klumpenrisiken")
  • Wie lange zahle ich die Immobilie ab und wie kann sich mein Einkommen bis dahin verändern (Stichwort: Einkommenseinbußen durch Renteneintritt, Erwerblosigkeit oder Krankheit).
  • Ist für diese Risiken ausreichend vorgesorgt?
  • Welche Liquiditätszuflüsse kann ich in die Immoblienplanung mit einbeziehen?
  • Steuerliche Aspekte
  • Und: Wenn große Barvermögen vorhanden sind: Finanzierung oder Barkauf?

  • Ein Immobilienerwerb berührt das Investment also viele Bereiche der persönlichen Finanzplanung. Dennoch prüfen die Bankberater, wenn es um die Finanzierung des Objektes geht lediglich den „Status Quo".: Reicht das aktuelle Einkommen aus um die neuen Belastungen tragen zu können?

    Ein Berater muss daher nicht nur über Kompetenz im Finanzierungsbereich verfügen, sondern auch noch über Knowhow und/oder Netzwerke verfügen, die Steuerberater- und Wirtschaftsprüfer, Kapitalmarkt- und Versicherungsexperten sowie Vorsorgespezialisten umfassen. Der daraus finanzielle Vorteil kann je nach Vorgang mehrere hunderttausend Euro betragen. Und nicht nur das – er kann die Anschaffung eines Objektes möglich machen, das bei erster, bankmäßiger Betrachtung nicht erschwinglich ist.

    Dieser Blog ist ein Gastbeitrag von -

    Karsten Bienek
    Sparkling Finanzplanung
    Inh.: Karsten Bienek e.K.
    Von-Alten-Str. 13
    30938 Burgwedel
    Tel: 05139 957 43 14
    Fax: 05139 957 43 15
    Mobil: 0171 373 63 81
    Email: k.bienek@sparfin.de
    Internet: www.sparfin.de 

    Samstag, 17. November 2012

    Gericht ordnet Abriss der Bauruinen am Strand Es Trenc an der Südküste von Mallorca an

    Seit dem Jahr 1995 verschandeln  die 13 halbfertigen  Gebäude mit 68 Appartements  den kleinen Ort Ses Covetes am beliebten Sandstrand ES TRENC.
    Mit der gerichtlichen Anordnung für den Abriss, die das balearische Oberlandesgericht am 15.11.2012 bekanntgab, ist jetzt wohl ein jahrelanger Rechtsstreit beendet. Mehrere Gerichtsurteile hatten bestätigten, dass die Immobilien zu nahe am Strand gebaut wurden. Der Bau wurde damals auf Intervention des Umweltschutzverbandes GOB gestoppt.

    Share